Optris - Presse
Sie sind hier: Optris DEÜber OptrisPressePressemitteilungenDetails

Das Unternehmen

Kontinuierliche Überwachung bei industriellem Prozessinterface

30. September 2014

Einbindung von Wärmebildkameras in automatisierte Prozesse


Industrielles Prozess-Interface

Das neue industrielle Prozess-Interface (PIF) der Optris GmbH ermöglicht eine automatisierte Prozessüberwachung, bei der die Hardware der PI-Infrarotkameras mit allen Kabelverbindungen und die kostenfreie Analyse-Software PIX Connect im Betrieb permanent überwacht werden. Einzigartig auf dem Markt ist die Kontrolle des externen Rechners in diesem Überwachungsprozess. „Wir haben das Prinzip der Sicherheitsfahrschaltung, wie man es bei Eisenbahnfahrzeugen kennt, auf unser Wärmebildkamerasystem übertragen“, erklärte Dipl.-Ing. Torsten Czech, Produktmarketing-Manager der Optris GmbH.

Fail-Safe-Funktion
Bei der Einbindung der Wärmebildkameras in einen sicherheitsrelevanten, automatisierten Prozess muss eine kontinuierliche Prozessüberwachung im 24/7-Betrieb gewährleistet werden. Um dies sicherzustellen, werden im industriellen PIF von Optris sechs Fail-Safe-Zustände überwacht: Fehlfunktion der Wärmebildkamera, Fehlfunktion der Software, Ausfall der Spannungsversorgung bzw. Unterbrechung der USB-Leitung, Ausfall der PIF-Spannungsversorgung, Unterbrechung des Verbindungskabels zwischen Kamera und PIF sowie ein Kabelbruch am Fail-Safe-Kabel. Ausgegeben werden diese über ein Relais, das an einer Steuerung (Bspw. SPS) angebunden wurde. Angezeigt wird der Status zusätzlich am Gerät durch eine LED.

Digitale und analoge Schnittstellen
Zur Einbindung in den Prozess hat das industrielle Prozess-Interface 3 Analog-/ Alarmausgänge, 2 Analogeingänge, 1 Digitaleingang und 3 Alarmrelais. Dies ermöglicht die Überwachung mehrerer Messzonen im Field-of-View (FoV) der Kamera. Zusätzlich können Funktionen der Kamera aus der Ferne einfach gesteuert werden.

 

Pressekontakt:
Norman Rönz M.A.
Marketing & Communications
Optris GmbH
Tel: +49 (0)30 500 197-45
Email: pr@optris.de

 

 

Aufbau der Fail-Safe-Funktion des industriellem Prozess-Interfaces
Aufbau der Fail-Safe-Funktion des industriellen Prozess-Interfaces. (Zur Vergrößerung das Bild anklicken)

Zurück

Kontaktieren Sie uns!

Ihr Ansprechpartner

Björn Steppons

Björn Steppons
Marketing Communications Manager

Tel.: 030 / 500 197 21
E-Mail: bjoern.steppons@optris.com
Twitter @optris

Wir unterstützen gerne!

Fachartikel

Produktmeldungen

Hintergrundinformationen

Interviews

Technikwissen

Bleiben Sie aktuell!
Unsere Webseite benutzt Cookies zur statistischen Auswertung und Verbesserung unseres Angebotes.
Datenschutz