header-grafik-pi-overview
Sie sind hier: Optris DEProdukteInfrarotkameras

Produkte

Produktprogramm

Infrarot- und Wärmebildkameras

Die Infrarotkameras von Optris bieten stationäre Thermografie-Systeme mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Wärmebildkameras werden über USB 2.0 an einen Rechner angeschlossen und sind sofort nach dem Verbinden einsatzbereit.

Die dazugehörige Software optris PIX Connect stellt die erfassten Temperaturdaten als Wärmebild dar. Zusätzlich übernimmt die Software die Fernsteuerung der Kameras. Die Software beinhaltet auch zwei SDKs für Windows und Linux sowie Treiber für LabVIEW und MATLAB.

Mit den Wärmebildkamera-Serien Compact- und Precision Line bietet Optris bildgebende Infrarotmessgeräte für alle Anwendungen. Welche ist Ihre?

Optris xi 80: Automomer Betrieb mit automatischer Spotsuche

Infrarotkameras der Xi-Compact Line

  • Motorfokus
  • Kompakte Industriekamera für Temperaturmessungen von -20 bis 900 °C
  • Autonomer Betrieb mit automatischer Spotsuche und direktem Analogausgang - ideal für den OEM-Einsatz (XI 80)
  • Direkte Ethernet- und RS485-Schnittstelle (Xi 80)
  • Mikroskop-Optik für Leiterplatten und kleine, elektronische Komponenten bis 240 µm (MFOV) für 1.950 €

 

Infrarotkamera optris PI

Infrarotkameras der PI Precision Line

  • Austauschbare Objektive
  • Geeignet für schnelle Prozesse (bis zu 1 kHz)
  • Hohe thermische Empfindlichkeit (bis zu 40 mK NETD)
  • Hohe Auflösung (bis 640 x 480 Pixel)
  • Schutzfilter für Laserapplikationen
  • Temperaturmessbereiche von -20 bis 2000 °C
  • Verschiedene Spektralbereiche:
    (500 nm / 1 µm / 7,9 µm / 7,5 - 13 µm)
  • Kühlzubehör für raue Einsatzbedingungen bis zu 315 °C Umgebungstemperatur
  • Lieferung im robusten Transportkoffer inkl. Stativ und individuellem Testreport
  • Mikroskop-Optik für Leiterplatten und winzige, elektronische Komponenten bis 85 µm (MFOV) ab 6.330 €

 

Generelle Vorteile beider optris Wärmebildkameraserien

  • Wärmebilder in Echtzeit mit einer Frequenz von bis zu 128 Hz
    Schnelle Mess-Ereignisse lassen sich als Schnappschüsse bzw. Videosequenzen erfassen und archivieren.

    Zusammen mit der sehr guten thermischen Empfindlichkeit ist es möglich, selbst kleinste Temperaturunterschiede eines Objekts zu erkennen.
  • Die optris Wärmebildkameras wiegen einsatzbereit inklusive Optik und Kabel weniger als 320 Gramm. Damit gehören sie zu den kleinsten Wärmebildkameras der Welt (Maße bis zu 46 x 56 x 90 mm).
  • Automatische Hotspot-SucheHotspot auf einer Leiterplatte
    Objekte können mit den optris IR Kameras thermisch untersucht und Hotspots oder Coldspots automatisch gefunden werden.
  • Schnelle TemperaturmessungenSchnelle Wärmebilder
    Mit den optris Infrarotkameras lassen sich sowohl Temperaturverteilungen auf einer Oberfläche darstellen als auch die exakten Temperaturen im Millisekunden-Intervall erfassen.
  • Umfangreiche Software mit Zeilenkamera-FunktionLinescanner Wärmebild
    Die mitgelieferte Thermografie-Software optris PIX Connect wird nicht nur für die umfangreiche Temperaturdatenanalyse und -dokumentation genutzt. Sie verfügt auch über eine Zeilenkamera-Funktion, mit der sich bewegende Messobjekte innerhalb eines Prozesses problemlos überwacht werden können.
  • Einfache Prozessintegration
    Die fortschrittlichen Schnittstellenkonzepte ermöglichen die Einbindung der Infrarotkamera in Netzwerke und automatisierte Systeme:

      • USB Kabelverlängerung bis zu 100 m über Ethernet oder bis zu 10 km über Glasfaser

      • Prozessinterface (PIF) als Analog-Input / -Output (0 - 10 V) und Digital-Input (Low- und High-Level)

      • Software-Interface über Dynamic-Link-Library (DLL) und ComPort
Kontaktieren Sie uns!

Ihr Ansprechpartner

Maik Lippe

Dipl.-Ing. Maik Lippe

Tel.: 030 / 500 197-0
Fax: 030 / 500 197-10
E-Mail: maik.lippe@optris.com

Downloads

Produktübersicht

Die Datei Optris Produktbroschuere.pdf herunterladen Produktübersicht (3,9 MB)

Unsere Webseite benutzt Cookies zur statistischen Auswertung und Verbesserung unseres Angebotes.
Datenschutz