header-grafik-pi-overview
Sie sind hier: Optris DEProdukteInfrarotkamerasPI Precision Lineoptris PI 640 G7 für Glas

Produkte

Produktprogramm

  • Übersicht
  • Technische Details
  • Anwendungs- gebiete
  • Datenblatt & Anleitung
  • Software

Infrarotkamera optris PI 640 G7 für Temperaturmessungen in der Glasindustriehochauflösende IR-Kamera optris PI 640 G7 ab 7800 €

Die Infrarotkamera optris® PI 640 G7 ist die erste branchenspezifische Wärmebildkamera in der PI-Serie. Speziell für die Glasindustrie wurde eine Kamera entwickelt, die nur in einem Spektralbereich misst.

Die für Optris-Kameras typischen Parameter - hohe Messgeschwindigkeit (125 Hz), hohe optische Auflösung (bis zu 640 x 480 Pixel) und kompakte Bauweise - wurden beibehalten, um Echtzeit-Wärmebilder von Glasperlen bis hin zu Großscheiben erhalten zu können.

Die IR-Kamera wird im Bereich der Flachglasherstellung als Zeilenkamera genutzt und bietet vielseitige Möglichkeiten zur Dokumentation und Steuerung der Prozesse.

Die kompakte und leistungsstarke Infrarotkamera für die Glasindustrie ist mit austauschbaren Objektiven und industriellem Zubehör lieferbar. Das umfangreiche Softwarepaket ohne Lizenzbeschränkung optris PIX Connect ist im Preis inbegriffen .

Wichtige Parameter

  • Temperaturbereich:
    von 150 °C bis 1.500 °C
  • Spektralbereich: 7,9 µm
  • Bildwiederholungsfrequenz: bis zu 125 Hz
  • Maße: 46 mm x 56 mm x 90 mm
  • Preis: 7.800,- Euro (Software und I/O-Schnittstelle inklusive)

Finden Sie das passende Objektiv für Ihre Wärmebildkamera mit dem Optikkalkulator!

zum Produktkonfigurator

Technische Details der IR-Kamera optris PI 640 G7

  • Lieferumfang (Standard-Paket):

    USB-Kamera mit 1 Objektiv
    USB-Kabel (1 m)
    Tischstativ
    PIF-Kabel mit Anschlussklemmleiste (1 m)
    Softwarepaket optris PIX Connect
    Robuster Outdoor-Transportkoffer (IP67)

  • Detektor (FPA, ungekühlt): 17 μm x 17 μm
  • Optische Auflösung: PI 640 G7: 640 x 480 px
  • Spektralbereich: 7,9 µm
  • Messbereiche: 
    150 °C bis 900 °C
    200 °C bis 1500 °C
  • Visierbereich:
    0 °C bis 250 °C
  • Bildwiederholungsfrequenz: 32 Hz / 125 Hz @ 640 x 120 px
  • Optiken (FOV):
    33° x 25° FOV / f = 18,7 mm oder
    15° x 11° FOV / f = 41,5 mm oder
    60° x 45° FOV / f = 10,5 mm oder
    90° x 64° FOV / f = 7,7 mm

    Sie wissen nicht, welche Optik, die richtige für Sie ist? Finden Sie es mit dem Optikkalkulator heraus.
  • Thermische Empfindlichkeit (NETD) bei Tobj= 650 °C = 130 mK
  • Systemgenauigkeit: ± 2 °C oder ± 2 %, es gilt der jeweils größere Wert
  • PC-Schnittstellen: USB 2.0
  • Standard-Prozess- Interface (PIF): 0-10 V Eingang, digitaler Eingang (max. 24 V), 0-10 V Ausgang
  • Industrie-Prozess-Interface (PIF): 2x 0-10 V Eingang, digitaler Eingang (mx. 24 V), 3x 0-10 V Ausgang,
    3x Reilais (0-30 V / 400 mA), Fail-Safe-Relais
  • Kabellängen (USB): 1 m (Standard), 5 m, 10 m
    5 m und 10 m auch als Hochtemperatur-USB-Kabel (180 °C)
  • Umgebungstemperatur (TUmg): 0 °C bis 70 °C
  • Lagertemperatur: -40 °C bis 85 °C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 20 - 80%, nicht kondensiert
  • Gehäuse (Größe / Schutzklasse): 46 mm x 56 mm x 90 mm / IP 67 (NEMA 4)
  • Gewicht: 320 g, inkl. Objektiv
  • Schock / Vibration: 25G, IEC 68-2-29 / 2G, IEC 68-2-6
  • Stativaufnahme: 1/4-20 UNC
  • Spannungsversorgung: via USB

 

Modellvarianten

 

Artikelnummer: Optische Auflösung / Bildwiederholungsfrequenz / Thermische Auflösung

  • OPTPI640G7: 640x480 px / 32 Hz / 130 mK

zum Produktkonfigurator

Anwendungsgebiete der Wärmebildkamera optris PI 640 G7

Die speziell für die Glasindustrie konzipierte Infrarotkamera optris PI 640 G7 findet Einsatz in diversen Anwendungen zur Herstellung, Veredelung und Weiterverarbeitung von Glasscheiben, Glasflaschen und weiteren Glasprodukten.

Die Software bietet eine Zeilenkamera-Funktion, die beispielsweise bei der Wärmebehandlung von Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) zwischen der Erhitzungs- und der Kältezone die Temperaturverteilung misst und ggf. Heiz- oder Kühlelemente vollautomatisiert reguliert.

Temperaturmessung in der FlachglasherstellungApplikationsbeispiel Glasindustrie Flachglasherstellung

zum Produktkonfigurator

Inklusive Thermografie-Software optris PIX Connect

Thermografie-Software optris PI Connect (Solarzelle)

Die Thermografie-Software optris PIX Connect wurde speziell zur umfangreichen Dokumentation und Analyse von Wärmebildern entwickelt. Sie ermöglicht eine thermografische Echtzeit-Anbalyse und Fernsteuerung Ihrer Wärmebildkamera sowie den Betrieb im Zeilenkamera-Modus.

Zudem unterliegt die Software keinerlei Lizenzbeschränkungen und ermöglicht individuelle Anpassungen an Ihre Anforderungen.

zum Produktkonfigurator