Temperatursensoren & Infrarotkameras - Optris Produkte
Sie sind hier:
Infrarotkamera optris PI 400 / PI 450

Produktprogramm

  • Übersicht
  • Technische Details
  • Anwendungs- gebiete
  • Datenblatt & Anleitung
  • Software

Infrarotkamera optris PI 400 / PI 450

Die Infrarotkameras optris PI 400 / PI 450 sind die kleinsten Wärmebildkameras ihrer Klasse. Mit einer Messgeschwindigkeit von 80 Hz und einer optischen Auflösung von 382 x 288 Pixel liefert sie Echtzeit-Wärmebilder in Höchstgeschwindigkeit.

Die IR-Kamera PI 450 eignet sich mit einer thermischen Empfindlichkeit von 40 mK speziell zur Detektion minimaler Temperaturunterschiede, was vor allem in der Qualitätskontrolle von Produkten und in der medizinischen Vorsorge unverzichtbar ist.

Die kompakten und leistungsstarken Infrarotkameras verfügen über einen Temperaturbereich von -20°C bis 900°C, wobei das Modell optris PI 400 wahlweise auch bis 1500°C aufgerüstet werden kann. Sie ist mit austauschbaren Objektiven, industriellem Zubehör und einem umfangreichen Softwarepaket ohne Lizenzbeschränkung lieferbar.

Wichtige Parameter

  • Temperaturbereich:
    von -20°C bis 1.500°C (Temperaturspannen unterscheiden sich je nach Modell)
  • Spektralbereich: 7,5 bis 13 µm
  • Bildwiederholungsfrequenz: 80 Hz
  • Maße: 46 mm x 56 mm x 90 mm

Finden Sie das passende Objektiv für Ihre Wärmebildkamera mit dem Optikkalkulator!

zum Produktkonfigurator

Technische Details der IR-Kamera optris PI 400 und PI 450

  • Lieferumfang (Standard-Paket):

    USB-Kamera mit 1 Objektiv
    USB-Kabel (1 m)
    Tischstativ
    PIF-Kabel mit Anschlussklemmleiste (1 m)
    Softwarepaket optris PI Connect
    Robuster Transportkoffer

  • Detektor: FPA, ungekühlt (25 μm x 25 μm)
  • Optische Auflösung: 382 x 288 Pixel
  • Spektralbereich: 7,5 bis 13 µm
  • Temperaturbereiche: 
    -20°C bis 100°C
    0°C bis 250°C
    150°C bis 900°C
    zusätzlicher Bereich: 200°C bis 1500°C (nur für die IR-Kamera optris PI 400 verfügbar)
  • Bildwiederholungsfrequenz: 80 HZ
  • Optiken (FOV):

    13° x 10° FOV / f = 41 mm oder
    29° x 22° FOV / f = 18,7 mm oder
    38° x 29° FOV / f = 15 mm oder
    53° x 40° FOV / f = 10,5 mm oder
    62° x 49° FOV / f = 8 mm oder
    80° x 56° FOV / f = 7,7 mm

  • Sie wissen nicht, welche Optik, die richtige für Sie ist? Finden Sie es mit dem Optikkalkulator heraus.

  • Thermische Empfindlichkeit (NETD):

    0,08 K (PI 400); 0,04 K (PI 450) mit 29° x 22° FOV / F = 0,8
    0,08 K (PI 400); 0,04 K (PI 450) mit 38° x 29° FOV / F = 0,8
    0,08 K (PI 400); 0,04 K (PI 450) mit 53° x 40° FOV / F = 0,8
    0,08 K (PI 400); 0,04 K (PI 450) mit 62° x 49° FOV / F = 0,8
    0,08 K (PI 400); 0,04 K (PI 450) mit 80° x 56° FOV / F = 0,8

    0,1 K (PI 400); 0,06 K (PI 450)mit 13° x 10° FOV / F = 1,0

  • Systemgenauigkeit: ± 2°C oder ± 2%
  • PC-Schnittstellen: USB 2.0
  • Prozess-Schnittstelle (PIF): 0 - 10 V Eingang, digitaler Eingang, 0 - 10 V Ausgang
  • Umgebungstemperatur (TUmg):
    PI 400: 0°C bis 50°C
    PI 450: 0°C bis 70°C
  • Lagertemperatur:
    PI 400: -40°C bis 70°C
    PI 450: -40°C bis 85°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 20 - 80%, nicht kondensiert
  • Gehäuse (Größe / Schutzklasse): 46 mm x 56 mm x 90 mm / IP 67 (NEMA 4)
  • Gewicht: 320 g, inkl. Objektiv
  • Schock / Vibration: 25G, IEC 68-2-29 / 2G, IEC 68-2-6
  • Stativaufnahme: 1/4-20 UNC
  • Spannungsversorgung: via USB

 

Modellvarianten

 

Artikelnummer: Optische Auflösung / Bildwiederholungsfrequenz / Thermische Auflösung

  • OPTPI400: 382x288 Pixel / 80 Hz / 80 mK
  • OPTPI450382x288 Pixel / 80 Hz / 40 mK

zum Produktkonfigurator

Anwendungsgebiete der Wärmebildkamera optris PI 400 und PI 450

Die leistungsstarken Infrarotkameras optris PI 400 und PI 450 haben ein breites Einsatzspektrum in der Industrie. So helfen die Echtzeit-Wärmebildaufnahmen insbesondere Prozesse im Automotive-Bereich, in der Kunststoffverarbeitung sowie in der Halbleiter- und Photovoltaikindustrie zu überwachen und die Qualität der hier hergestellten Produkte sicherzustellen.

Dank der hohen Auflösung und der Reaktionsschnelligkeit der Wärmebildkameras dieses Typs, können auch Fertigungsprozesse von sich bewegenden Messobjekten problemlos überwacht werden. Mögliche Anwendungsgebiete wären hier zum Beispiel die Prozessautomation von Drehrohrofenmessungen oder die Messungen großer Mengen auf Förderbändern, bei Batchprozessen.

Die IR-Kameras spielen aber auch in der medizinischen Vorsorge eine Rolle. Hier detektieren sie minimalste Temperaturunterschiede und durch die herausragende optische Auflösung, können selbst Venen unter der Haut im Wärmebild sichtbar gemacht werden.

zum Produktkonfigurator

Inklusive Thermografie-Software optris PI Connect

Thermografie-Software optris PI Connect (Solarzelle)

Die Thermografie-Software optris PI Connect wurde speziell zur umfangreichen Dokumentation und Analyse von Wärmebildern entwickelt. Sie ermöglicht eine thermografische Echtzeit-Anbalyse und Fernsteuerung Ihrer Wärmebildkamera sowie den Betrieb im Zeilenkamera-Modus.

Zudem unterliegt die Software keinerlei Lizenzbeschränkungen und ermöglicht individuelle Anpassungen an Ihre Anforderungen.

zum Produktkonfigurator