header-grafik-pi-overview
Sie sind hier:
optris PI 1M für Metall

Produkte

Produktprogramm

  • Übersicht
  • Technische Details
  • Anwendungs- gebiete
  • Datenblatt & Anleitung
  • Software

Ultrakompakte Infrarotkamera für den kurzwelligen Bereich zur berührungslosen Temperaturmessung von Metalloberflächen

Die IR-Kamera optris® PI 1M ist besonders geeignet für Temperaturmessungen an Metallen, da diese bei der kurzen Messwellenlänge von 1μm ein deutlich höheres Emissionsvermögen (Emissionsgrad) aufweisen als bei Messungen im bisher üblichen Wellenlängenbereich von 8-14μm. 

Parallel zur Visualisierung eines thermischen Prozesses erlaubt die leistungsfähige Sensorelektronik eine kurze Reaktionszeit von 1ms für die Ausgabe der Temperaturinformationen des Mittelpixels.

Ihre Vorteile

  • Hochdynamischer CMOS-Detektor
  • Optische Auflösung bis zu
    764 x 480 Pixeln
  • Durchgehender 
    Temperaturmessbereich: 450 °C bis 1800 °C
  • Bildfrequenzen bis zu 1 kHz für schnelle Prozesse
  • Echtzeit-Ausgabe des Mittelpixels bei einer Einstellzeit von 1 ms
  • Umfangreiches Software Paket und komplettes SDK inklusive
  • 1 kHz Linescan-Funktion möglich
  • 3,150,- Euro (zzgl. MwSt.)

zum Produktkonfigurator

Technische Details der IR-Kamera optris PI 1M

  • Lieferumfang:

    USB-Kamera mit 1 Objektiv
    Objektivschutz inkl. Schutzfenster
    USB-Kabel (1 m)
    Tischstativ
    PIF-Kabel mit Anschlussklemmleiste (1 m)
    Softwarepaket optris PI Connect
    Aluminiumkoffer
    Optional: CoolingJacket, Hochtemperaturkabel

  • Detektor
    CMOS (15 μm x 15 μm)
  • Optische Auflösung (umschaltbar)/ Bildfrequenz:

    764 x 480 Pixel @ 32 Hz
    382 x 288 Pixel @ 80 Hz (umschaltbar auf 27 Hz)
    72 x 56 Pixel @ 1 kHz
    764 x 8 Pixel @ 1 kHz (schneller Linescan-Modus)

  • Spektralbereich: 0,85 – 1,1 μm
  • Temperaturbereiche (für Optiken f=16 mm und f=25 mm):

    450 ... 1800 °C (27 Hz-Modus)
    500 ... 1800 °C (80 Hz und 32 Hz-Modus)
    600 ... 1800 °C (1 kHz-Modus)

  • Temperaturbereiche (für Optiken f=50 mm und f=75 mm):

    525 ... 1800 °C (27 Hz-Modus)
    575 ... 1800 °C (80 Hz und 32 Hz-Modus)
    675 ... 1800 °C (1 kHz-Modus)

  • Optiken (FOV):

    FOV @ 382 x 288 px:
    20° x 15° (f = 16 mm)
    13° x 10° (f = 25 mm)
      7° x 5° (f = 50 mm)
      4° x 3° (f = 75 mm)

    FOV @ 764 x 480 px:
    39° x 25° (f = 16 mm)
    26° x 16° (f = 25 mm)
    13° x 8° (f = 50 mm)
      9° x 5° (f = 75 mm)

  • Thermische Empfindlichkeit (NETD)1):

    < 1 K (700 °C),
    < 2 K (1000 °C)

  • Systemgenauigkeit (bei Tamb = 23 °C): ±1 % vom Messwert (Objekttemperatur < 1400 °C)
  • PC-Schnittstellen: USB 2.0
  • Hochgeschwindigkeits-Analog-Ausgang (@ 1 kHz Modus):
    0 – 10 V Echtzeit-Ausgabe des Mittelpixels (Einstellzeit 1 ms)

  • Standard-PIF:
    0 - 10 V Eingang, digitaler Eingang, 0 - 10 V Ausgang
  • Industrie-PIF:

    2x 0-10 V Eingang, digitaler Eingang (max. 24 V), 3x 0 – 10 V Ausgänge,
    3x Relais (0 – 30 V/ 400 mA), Fail-Safe-Relais

  • Kabellänge (USB)

    1 m (Standard), 5 m, 10 m
    5 m und 10 m auch als HT-Kabel (180 °C) erhältlich

  • Umgebungstemperatur (TUmg): 5°C bis 50°C
  • Lagertemperatur: -40°C bis 70°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 20 - 80%, nicht kondensiert
  • Gehäuse (Größe / Schutzklasse):
    46 mm x 56 mm x 90 mm / IP 67 (NEMA 4)2)
  • Gewicht: 320 g, inkl. Objektiv
  • Schock3): IEC 60068-2-27 (25 g und 50 g)
  • Vibration3): IEC 60068-2-6 (sinusförmig)/ IEC 60068-2-64 (Breitbandrauschen)
  • Stativaufnahme: 1/4-20 UNC
  • Spannungsversorgung: via USB

1) bei 27 Hz, 32 Hz und 80 Hz

2) Gilt nur bei Verwendung des Objektivschutztubus 

3) Weitere Informationen entnehmen Sie der Bedienungsanleitung

zum Produktkonfigurator

Anwendungsgebiete der Wärmebildkamera optris PI 1M

Die kurzwellige Infrarotkamera optris PI 1M findet hauptsächlich Anwendung in der Metallverarbeitung. Sie wird zur Temperaturüberwachung beim Härten und Umformen von Metallen eingesetzt. 

zum Produktkonfigurator

Inklusive Thermografie-Software optris PI Connect

Thermografie-Software optris PI Connect (Solarzelle)

Die Thermografie-Software optris PI Connect wurde speziell zur umfangreichen Dokumentation und Analyse von Wärmebildern entwickelt. Sie ermöglicht eine thermografische Echtzeit-Anbalyse und Fernsteuerung Ihrer Wärmebildkamera sowie den Betrieb im Zeilenkamera-Modus.

Zudem unterliegt die Software keinerlei Lizenzbeschränkungen und ermöglicht individuelle Anpassungen an Ihre Anforderungen.

zum Produktkonfigurator