Temperatursensoren & Infrarotkameras - Optris Produkte
Sie sind hier:
optris CT LT / CTex LT

Produktprogramm

  • Übersicht
  • Technische Details
  • Anwendungs- gebiete
  • Datenblatt & Anleitung
  • Software

Pyrometer optris CT LT und CTex LT

Das Pyrometer optris CT LT verfügt über einen der weltweit kleinsten Infrarot-Sensoren mit einer hohen optischen Auflösung von 22:1. Außerdem bietet es eine hohe Variabilität durch wählbare Analogausgänge sowie verschiedene digitale Schnittstellen in der Elektronikbox.

Die erweiterte Version, das Pyrometer CTex LT, ist zusätzlich mit Zener-Doppelbarrieren ausgestattet (Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen).

Wichtige Parameter

  • Temperaturbereich:
    -50°C bis 975°C
  • Spektralbereich: 8 bis 14 µm
  • Einstellzeit: 150 ms (95%)
  • Ab 225,- Euro (zzgl. MwSt.)  erhältlich

zum Produktkonfigurator

Technische Details des optris CT LT

 

Messtechnische Parameter

 

  • Temperaturbereich (skalierbar über die Programmiertaste oder die mitgelieferte Software):

    -50°C bis 975°C (LT22)
    -50°C bis 600°C (LT15)
    -50°C bis 600°C (LT02)

  • Spektralbereich: 8 bis 14 µm
  • Optische Auflösung (90 % Energie):

    22:1 (Präzisionsglasoptik)
    15:1 (Präzisionsglasoptik)
     2:1 (mit Plan-Frontfenster)

  • CF-Vorsatzlinse (optional):

    0,6 mm @ 10 mm (mit LT22)
    0,8 mm @ 10 mm (mit LT15)
    2,5 mm @ 23 mm (mit LT02)

  • Systemgenauigkeit (bei Umgebungstemperaturen von 23 ± 5°C): ± 1% oder ± 1°C1)2)
  • Reproduzierbarkeit (bei Umgebungstemperaturen von 23 ± 5°C): ± 0,5% oder ± 0,5°C1)2)
  • Temperaturauflösung: 0,1°C
  • NETD2)3)
    0,05 K (LT22 / LT15)
    0,1 K (LT02)
  • Einstellzeit (95%): 150 ms
  • Emissionsgrad / Verstärkung (einstellbar über die Programmiertasten oder Software): 0,100 - 1,100
  • Transmissionsgrad (einstellbar über die Software): 0,100 - 1,100
  • Signalverarbeitung (einstellbar über die Programmiertasten oder Software): Maximal-, Minimalwerthaltung, Mittelwert; erweiterte Haltefunktionen mit Treshold und Hysterese

Allgemeine Parameter

 

  • Schutzklasse: IP 65 (NEMA-4)
  • Umgebungstemperatur: 
    Messkopf: -20°C bis 180°C (130°C bei LT02) 
    Elektronik: -20°C bis 85°C
  • Lagertemperatur: 

    Messkopf: -40°C bis 180°C (130°C bei LT02)
    Elektronik: -40°C bis 85°C

  • Relative Luftfeuchtigkeit: 10 - 95%, nicht kondensierend
  • Vibration (Messkopf): IEC 68-2-6: 3 G, 11-200 Hz, jede Achse
  • Schock: IEC 68-2-27: 50 G, 11 ms, jede Achse
  • Gewicht: 
    Messkopf: 40 g
    Elektronik: 420 g

Elektrische Parameter

 

  • Ausgänge / analog: Kanal 1: 0/4-20 mA, 0-5/10 V, Thermoelement J, K Kanal 2: Messkopftemperatur (-20°C bis 180°C als 0-5 V oder 0-10 V), Alarmausgang
  • Alarmausgang: 24 V / 50 mA (open collector)
  • Optional: Relais: 2 x 60 V DC/42 V ACeff; 0,4 A; potentialfrei
  • Ausgang / digital (optional): USB, RS232, RS485 (wahlweise), CAN-, Bus, Profi bus DP, Ethernet
  • Ausgangsimpedanzen: 
    mA max. 500 Ω (bei 8-36 V DC)
    mV min. 100 kΩ Lastwiderstand
    Thermoelement 20Ω
  • Eingänge: programmierbare Funktionseingänge für externe Emissionsgradeinstellung, Hintergrundstrahlungskompensation, Trigger (Rücksetzen der Haltefunktionen) 
  • Kabellängen: 1 m (Standard), 3 m, 8 m, 15 m
  • Stromverbrauch: max. 100 mA
  • Spannungsversorgung: 8-36 V DC

 

Modellvarianten

 

Artikelnummer: Temperaturbereich / Spektralbereich / Optik / max. Umgebungstemperatur / Kabellänge

  • OPTCTLT02: -50-600 °C / 8-14 μm / 2:1 / 130 °C / 1 m Kabel
  • OPTCTLT15: -50-600 °C / 8-14 μm / 15:1 / 180 °C / 1 m Kabel
  • OPTCTLT15CF: -50-600 °C / 8-14 μm / 15:1 / 180 °C / 1 m Kabel mit CF-Optik: 3,3 mm @ 50 mm (Messkopflänge: 32 mm)
  • OPTCTLT20: -50-975 °C / 8-14 μm / 22:1 / 180 °C / 1 m Kabel
  • OPTCTLT20CF: -50-975 °C / 8-14 μm / 22:1 / 180 °C / 1 m Kabel mit CF-Optik: 2,5 mm @ 50 mm (Messkopflänge: 32 mm)
  • OPTCTEX: optris CT für Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1: PTB 01 ATEX 2053 / E II (1/2) GD [EEx ia/ib] IIC/IIB, mit zusätzlicher Ex-Box inkl. 2 Zener-Barrieren und CT LT-Sensor (minimale Kabellänge 3 m / nur CT LT-Modelle / außer CTfast)

1) der jeweils größere Wert gilt
2) bei Objekttemperaturen > 0°C, Ɛ=1
3) bei Zeitkonstante von 200 ms und TObj 25°C

zum Produktkonfigurator

Anwendungsgebiete des Pyrometers optris CT LT

Das Pyrometer Optris CT LT ist für die Messung nichtmetallischer Oberflächen ausgelegt.
Weil das IR-Thermometer eine Temperaturbeständigkeit von bis zu 180°C ohne Kühlung aufweist, eignet es sich bspw. zur Überwachung der Oberflächentemperatur bei Laminierprozessen in Fahrzeuginnenräumen, die bei Temperaturen um die 120°C stattfinden.

Auch in der Kunststoffindustrie kann das Pyrometer problemlos die Temperaturregelung beim Thermoformen von Folien übernehmen, indem es definierte Messpunkte überwacht.

Sie stellen Leiterplatten her? Dann sollten Sie für die Funktionstests an bestükten Leiterplatten auf das optris CT LT zurück greifen. Es erfasst das thermische Verhalten von Leiterplatten in kürzester Zeit und berührungslos, ohne die empfindlichen Messobjekte zu beeinflussen.

zum Produktkonfigurator

Inklusive Infrarot-Software optris Compact Connect

Die Temperaturanalyse-Software optris Compact Connect wurde speziell zur umfangreichen Dokumentation und Analyse von Temperaturmessdaten unserer stationären Infrarot-Thermometer entwickelt. Sie ist lizenzfrei und im Lieferumfang eines jeden Pyrometers enthalten.

zum Produktkonfigurator